Über diesen Ort

Der Ölberg liegt über dem Kidrontal auf der östlichen Seite der Jerusalemer Altstadt. An dem Berg befindet sich ein 3000 Jahre alter jüdischer Friedhof, auf dem viele bekannte Juden begraben sind. Zudem ist der Ölberg Schauplatz vieler biblischer Ereignisse. Heute befinden sich auf dem Berg nicht nur wunderschöne Kirchen, sondern auch ein Jerusalemer Viertel, das Augusta-Victoria-Krankenhaus, das Hotel Seven Arches und die Bringham Young Universität.


Der Ölberg in der Bibel

Das Buch Sacharja sagt, dass der Gott Israels auf dem Ölberg stehen würde. Dies wird so interpretiert, dass am Tag des Jüngsten Gerichts der Messias hier erscheinen wird und die Wiederauferstehung der Toten dort mit den eben dort Begrabenen beginnen wird.

Im Neuen Testament ist der Ölberg der Ort, an dem Jesus stand und über Jerusalem sah und weinte, als er die Zerstörung der Stadt voraussah. Zudem soll Jesus seinen Jüngern das Vater Unser auf dem Ölberg gelehrt haben. Im Garten Getsemani betete Jesus und wurde am Abend seiner Kreuzigung dort festgenommen. Die Apostelgeschichte sagt uns, dass Jesus nach seiner Auferstehung vom Ölberg aus in den Himmel gefahren ist.


Kirchen auf dem Ölberg

Über den Baumspitzen des Ölberges sieht man die goldenen Kuppeln der russisch-orthodoxen Kirche von 1888. Nicht weit davon entfernt befindet sich die russische Auferstehungskirche in dem Dorf A-Tur. Eine zweite Auferstehungskirche wurde ursprünglich 392 n. Chr. auf dem Ölberg gebaut und 1198 wiederaufgebaut. Es handelt sich um eine kleine achteckige Kapelle mit einem Stein, welcher Jesus' Fußabdruck zeigt, als er in den Himmel auffuhr.

Die Kirche aller Nationen fällt durch ihr goldenes Mosaik über dem Eingang auf. In der Kirche befindet sich ein Felsen, von dem man glaubt, dass Jesus am Abend seiner Festnahme auf ihm saß und betete. Die Dominus Flevit Kirche, entworfen von Antonio Barluzzi, markiert den Ort, an dem Jesus über Jerusalem blickte und weinte. Die Pater Noster Kirche wurde gebaut um zu zeigen, wo Jesus seinen Jüngern das Vater Unser lehrte. Auf den Wänden der Kirche steht das Vaterunser in 140 verschiedenen Sprachen geschrieben.

Touren, die Sie vielleicht mögen

Das alte und das neue Jerusalem

Von $73

Jerusalem und Bethlehem

Von $106

Tour zum Tempelberg und Felsendom in Jerusalem

Von $89