Beit Guvrin Maresha Nationalpark

Über diesen Ort

Der Nationalpark mit den Beit Guvrin Kalksteinhöhlen erstreckt sich über eine Fläche von ca. 5 Quadratkilometern in der judäischen Tiefebene. Das hügelige Gebiet von 400m Höhe war über Generationen der Ort, an dem Kalksteinhöhlen, Lagerräume, Taubenschläge und Geheimverstecke gegraben wurden. Beit Guvrin war sowohl während der hellenistischen Zeit als auch während der Zeit der Kreuzzüge ein wichtiger Ort. Wir werden die Glockenhöhle besuchen, deren harte Steinoberfläche wie eine Glocke geformt ist. Zudem sehen wir dort Inschriften aus der frühen arabischen Zeit, aus der siebenten bis zur zehnten Ära. Dann geht es weiter zu den Sidonischen Grabhöhlen – mehrere imposante Grabhöhlen mit Malereien an den Steinwänden, welche den Lebensstil und die Kunst der hellenistischen Zeit darstellen. Außerdem gibt es ein römisches Theater zu sehen, in dessen Sandarena Gladiatorenkämpfe stattfanden.

Touren, die Sie vielleicht mögen

Von $660

Masada und Totes Meer

Von $108

Masada, Ein Gedi und Ansicht der Qumran

Von $114