Ein kurzer Überblick über die Tour

Sie werden von Ihrem Eilat Hotel abgeholt und durch den Grenzübergang zwischen Israel und Jordanien geführt. Wir folgen der Wüstenstraße entlang der malerischen Route in die UNESCO-Stadt Petra. Wir betreten diese dann durch den engen Siq und besuchen Sie die vielen herrlichen Strukturen, die aus dem roten Bergfelsen gehauen sind. Auf unserer Rückfahrt nach Eilat, machen wir, wenn es die Zeit erlaubt, eine kurze Tour durch Aqaba.

Wichtige und nützliche Hinweise

Wichtig

  •  Abfahrtszeit aus Eilat – 07:30 Uhr.
  •  Die Preise beinhalten: Abholen und Zurückbringen, Treffen und Hilfe bei Grenzübergang in beide Richtungen, Transport, Reiseleiter, Eintrittsgelder für Petra für eine Tagestour, Mittagessen.
  •  Im Preis nicht inbegriffen sind: alles andere einschließlich Den Betrag von 125 U.S.Dollar schliesst ein: Grenzgebuehren mit Visum fuer Jordanien, dazu Hilfe beim Grenzuebergang samt Fahrt vom Hotel (Eilat) bis zum Grenze (Falls Visum fuer Jordanien ist schon vorher bezahlt worden dann kaeme den Betrag von nur 65 U.S.Dollar), Trinkgelder, persönliche Ausgaben, persönliche Versicherungen.
  •  Am Tag der Reise gültiger Reisepass erforderlich.
  •  50% Stornogebühren bei Stornierung vor 24 Stunden vor der Abreise. Keine Rückerstattung bei Nichterscheinen oder Stornierung weniger als 24 Stunden im Voraus.

 Gut zu wissen

    Visa und Eintrittskarte werden in der Regel an den Grenzübergängen ausgestellt, aber bestimmte Pässe erfordern bereits ausgestellt Visa.

  •  Visa, Eintrittskarte, Steuern und Trinkgelder nur in Bar, US$, GB-Pfund, Euro und israelischen Schekel zahlbar.
  •  Das Mittagessen wird sehr spät stattfinden und es dürfen keine Nahrungsmittel oder Getränke, einschließlich Flaschen mit Wasser über die Grenze nach Jordan mitgenommen werden. Essen Sie also vorher ein herzhaftes Frühstück.
  •  Gute Wanderschuhe, Kopfbedeckung und kühle Kleidung im Sommer, sehr warme Kleidung im Winter.
  •  Versicherungsunternehmen decken keine Unfälle mit Pferden oder anderen Tieren ab.
  •  Option für einen längeren Aufenthalt in Eilat vor und/oder nach der Petra-Tour.
  •  Andere Sprachen sind in Petra für zusätzliche 100 USD pro Buchung und Ankündigung verfügbar.

Detaillierte Beschreibung der Tour

Ihr Abenteuer beginnt mit einem schnellen Übergang über die Arava-Grenze in das Königreich Jordanien und einer Fahrt durch die atemberaubende Wüstenlandschaft. Die Wüstenstraße schneidet durch die karge Landschaft und in der Ferne sieht man das Bergmassiv Jebel aus dem Sand ragen. Die Morgensonne wirft einen farbenfrohen Schatten über die dramatische Wüstenszene. Als wir uns Wadi Rum nach 2 bis 3 Stunden Fahrt nähern, bemerken wir die subtile Veränderung der Landschaft und kommen dann zu einem der Sieben Weltwunder der Antike – die Stadt Petra.

Der Reiseleiter wird Ihnen über die historische Bedeutung dieses Ortes erzählen und einen Überblick über die wichtige Rolle geben, die Petra an der Handelsstraße zwischen Ägypten und dem Osten seit ihrer Etablierung als nabatäische Hauptstadt 312 v.Chr. gespielt hat. Wir passieren die Obelisken und Höhlengräber, die nur ein Vorspiel für die Rosenstadt sind, die in die roten Berge gemeißelt ist, und uns hinter dem engen "Siq"-Eingang erwartet.

Al-Siq ist eine 1,2 km lange, schmale (an manchen Stellen nur 3 Meter breite) Steinschlucht mit Wänden, die auf beiden Seiten 91-182 Meter hochragen. Sie können die ersten 200 Meter durch Siq zu Pferd bereisen, so wie Händler, Priester oder Reisende die pulsierende Stadt vor Tausenden von Jahren betreten hätten.

Wenn wir uns dem Ende der schmalen Schlucht nähern, öffnet sich der Durchgang und wir können die Schatzkammer erblicken. Eine massive 40 Meter hohe Struktur, die in den Sandsteinberg mit zwei Ebenen aus kunstvoll geschnitzten Säulen gehauen ist. Der zentrale Eingang ist von beiden Seiten mit Statuen der Söhne des Zeus flankiert. Dank des Felsüberhangs ist die Schatzkammer gut erhalten.

Die Tour führt uns über Petras zentraler Kolonnaden-Straße in die Stadt aus rotem Sandstein, wo Sie jeden Farbton von Rot, Rosa, Braun und Gelb sehen können. In der zerklüfteten Landschaft stehen Tempel, Häuser, Altäre, Heiligtümer und Gräber aus verschiedenen Epochen der alten Geschichte. Die ehrfurchtgebietenden Strukturen waren einmal voller Aktivität und Leben, als Petra die Heimat von 20.000 Nabatäern war. Die umwerfende Architektur wurde von Meister-Ingenieuren erschaffen, die die Stadt akribisch im Laufe von vielen Jahren aufgebaut hatten.

Gemäldegalerie

Bestellen Sie diese Tour jetzt