Über diesen Ort

Das Palmach Museum befindet sich in Ramat Aviv, es ist den Palmach Streitkräften der Hagana-Verteidigungsorganisation gewidmet. Diese Organisation operierte vor der Gründung des Staates Israel in 1948. Im Jahr 2000 wurde das Museum eröffnet, um daran zu erinnern, wie der Palmach zur Gründung des Staates Israel beitrug. Das Gebäude des Museums, das Palmachhaus, hat ein interessantes Design, entworfen von Zvi Hecker und Rafi Seal mit einer Reihe an unterirdischen Kammern. 


Was war der Palmach?

Die Hagana (Hebräisch für Verteidigung) war eine jüdische paramilitärische Organisation, welche 1920, zur Zeit der britischen Besatzung Palästinas, gegründet wurde. Ziel war, die Yishuv (jüdische Gemeinschaften im britisch kontrollierten Palästina) vor Attacken, hauptsächlich von Arabern, zu schützen. Die Hagana setzte sich aus drei Teilen zusammen – Feldtruppen, Wachtruppen und der Palmach, welcher 1941 als Elitekampftruppe der Hagana gegründet wurde. 1948 hatte der Palmach 2000 männliche und weibliche Kämpfer in drei Brigaden, sowie Marine-, Luft- und Geheimdiensteinheiten. Der Name Palmach ist ein Akronym der hebräischen Wörter für „Streit-Kräfte“. Nach der Gründung des Staates Israel wurde der Palmach das Herz des neuen israelischen Militärs. 


Ein Besuch im Palmach Museum

Das Museum nutzt Multimediatechnologien, um die Besucher in die Geschichte der Palmach eintauchen zu lassen. Die Geschichte wird anhand einzelner Personen und Gruppen, die am Palmach beteiligt waren, erzählt – deshalb wird das Museum auch experimentelles Museum genannt. Die Besucher werden Teil einer jungen Gruppe von Rekruten, welche sich dem Palmach anschließen. Beim Gang durch das Museum begleiten Sie diese Gruppe durch die Geschichte bis zum Höhepunkt des Unabhängigkeitskrieges 1948. Die innovative Ausstellung stellt keine Dokumente oder klassischen Ausstellungsstücke aus, sondern nutzt 3D-Designs, Filme, spezielle Effekte und Multimedia, um über den Palmach zu informieren. 

Besucher werden in Gruppen durch die Räume des Museums geführt, Start- und Endpunkt der Führungen ist die Memorial Hall, die den Kämpfern der Palmach zu Ehren gewidmet ist. Zu den im Museum behandelten Themen gehören die Gründung der Palmach, die Kämpfe gegen die Briten, der Unabhängigkeitskrieg, die Auflösung der Palmach, Struktur und militärisches Denken der Palmach, weibliche Mitglieder, Kultur, Folklore und der Beitrag und das Erbe der Palmach. Im Palmachhaus befindet sich außer dem Museum auch noch eine Bücherei, ein Archiv und eine Fotogalerie. 

Touren, die Sie vielleicht mögen

Private Tour in Tel Aviv und die Region

Ab $660

Das alte und das neue Jerusalem

Ab $73

Masada und Totes Meer

Ab $108