Ein kurzer Überblick über die Tour

In Tiberias, am Ufer des Kinneret, dem See von Genezareth, besuchen wir die Gräber des weltberühmten Rabbi Moses Maimonides, Rambam, und dem Weisen des zweiten Jahrhunderts, Rabbi Meir Baal HaNes. Wir halten auch bei einer Diamant-Fabrik für eine leichte Erfrischung. In der Altstadt von Safed, der Stadt der Kabbala, halten wir an der Synagoge der Ari HaKadosh, Isaak Luria, dem Besucherzentrum und dem Künstlerviertel. Am Berg Meron, wo Tausende jährlich das Lag BaOmer feiern, besuchen wir die Gräber von Rabbi Shimon Bar Yochai, Rashbi, und seinem Sohn.

Hinweis: Nicht unbedingt in dieser Reihenfolge.

Wichtige und nützliche Hinweise

Wichtig

  •  Tour 145: 05:50 Transfer von Jerusalem zur Tour in Tel Aviv.
  •  Es wird ein Wechsel des Fahrzeugs nötig, um Zeit zu sparen und verkehrstechnische Verzögerungen zu vermeiden!

 Gut zu wissen

  •  Bedeckende Kleidung für heilige Stätten erforderlich
  •  Diese Tour erfordert eine Mindestteilnehmerzahl. Für Details kontaktieren Sie bitte unser Team.

 

Detaillierte Beschreibung der Tour

Vorbei an Herzliya und Netanya, reisen wir entlang der malerischen Küstenebene nach Norden und drehen dann nach Osten durch die Ebene von Harmagedon (Offb 16:16), mit Blick auf das biblische Megiddo. (II Kap. 35:20-27)

Tiberias, am Ufer des Kinneret, dem See Genezareth, wurde von Herodes Antipas im frühen ersten Jahrhundert erbaut. Hier gibt es viele archäologische Überreste aus der Mischna und Talmud Periode (erstes bis fünftes Jahrhundert), darunter die Gräber der drei berühmten Weisen, von denen wir zwei sehen werden.

Durch seinen Ruf als Wundertätiger, ist das Grab von Rabbi Baal Hanes, einem Schüler von Rabbi Akiva, der nicht weit von hier vergraben ist, vielleicht eines der am meisten von religiösen und nicht-religiösen Juden besuchten.

Der ursprüngliche Aufbau über dem Grab von Rabbi Meir wurde bei einem Erdbeben im Jahre 1337 zerstört und die exakte Position ging verloren. Wie durch ein Wunder wurden die beiden Steinsäulen, die sein Grab markieren, gefunden und der heutige Aufbau wurde 1867 errichtet. Die beiden Steinsäulen befinden sich jetzt auf dem Grab. Die beiden Kuppeln, eine blaue und eine weiße, sind schon aus der Ferne sichtbar.

Neben getrennten Gebetsbereiche für Männer und Frauen gibt es auch zwei Lehrzimmer, eine für Aschkenasim und eine für Sepharаdim. Bereiten Sie sich auf einen Mini-Markt vor, wo man Kerzen, religiöse Bücher und Artefakte, CDs, Poster von berühmten Rabbinern und Kopfbedeckungen kaufen kann.

Weit tiefer gelegen ist das Grab von Rabbi Moshe Ben Maimon oder Moses Maimonides, dem Rambam. Ein weltbekannter Weiser, Gelehrter, Philosoph und Arzt, Autor des 14-bändigen "Mishne Torah", wird er von Juden und Nichtjuden gleichermaßen verehrt.

Er starb etwa im Jahr 1.235 in Ägypten und sein Wunsch war es, in Tiberias begraben zu werden. Es wird gesagt, dass das Kamel, das seinen Körper trug, neben dem Grab von Rabbi Jochanan Ben Zakai, Weiser des ersten Jahrhunderts, der Jerusalem im Jahr 70 entkam, als es von den Römern zerstört wurde, und sich weigerte, sich weiterzubewegen.

In Safed spazieren wir durch die Gassen der Altstadt, mit Halt an der Synagoge des Ari haKadosh, Rabbi Isaac Luria, Mystiker und Schüler der Kabbala, sowie im Besucherzentrum und den Künstlergalerien.

Berg Meron ist die Stätte des Grabs von Rabbi Shimon Bar Yochai, der Rashbi, einem großen Weisen des zweiten Jahrhunderts, dem das Schreiben des ersten Buches über die Kabbala, dem Sohar, zugeschrieben wird. Angeblich soll es während der 13 Jahre, in denen er und sein Sohn sich vor den Römern nach der Zerstörung des Zweiten Tempels versteckten, geschrieben worden sein.

Seine Grabstätte wurde zur jährlich besuchten Pilgerort, da er am Tag der Feier starb, an dem die Pest endete, die Rabbi Akivas Schüler tötete. Zelte werden aufgeschlagen, Feuer angezündet und drei Jahre alten Jungen, ihr erster Haarschnitt verpasst.

Das Grab ist auch eine Synagoge und hat daher separate Eingänge für Männer und Frauen. Wie am Grab von Rabbi Meir Baal Hanes, gibt es auch hier Stände mit religiösen Artefakten, Kerzen und Plakaten.

Gemäldegalerie

Bestellen Sie diese Tour jetzt