Ein kurzer Überblick über die Tour

Abstieg durch die Judäische Wüste zum Toten Meer, vorbei am Gasthaus zum barmherzigen Samariter und der "Meeresspiegelmarkierung. Bei Jericho sehen wir die älteste Stadt der Welt, den uralten Berg der Versuchung und den Maulbeer-Feigenbaum, den Zachäus erklomm.

Wichtige und nützliche Hinweise

Wichtig

  •  Tour endet etwa um 13:00 Uhr in Jerusalem.
  •  Diese Tour unterliegt Bestimmungen der palästinensischen Behörde.
  •  Ausweise sind unbedingt mitzunehmen.
  •  Es ist ein Wechsel des Fahrzeugs nötig, um Zeit zu sparen und verkehrstechnische Verzögerungen zu vermeiden!

 Gut zu wissen

  •  Der palästinensische Tourleiter wird die Tour erst am Grenzposten treffen.
  • Es kann ein Fahrzeugwechsel nötig werden, um palästinensische Gebiete betreten zu können.
  • Die Tour ist nur auf Englisch verfügbar.

Detaillierte Beschreibung der Tour

Nach Jerusalem geht es abwärts Richtung Totem Meer vorbei am Gasthaus zum barmherzigen Samariter (Lukas 10:29-37) und der Meeresspiegelmarkierung.

Nach einem kurzen Halt bei der "Meeresspiegelmarkierung" geht es weiter nach Jericho, der ältesten Stadt der Welt und die wahrscheinlich aufgrund ihrer luxuriösen Oasen und der Nähe zum Toten Meer eine uralte Salzquelle ist. Die kanaanäische Stadt war die erste, die von den Israeliten erobert wurde, die gerade den Jordan in das Gelobte Land durchquerten und von Joshua angeführt wurden.

Die von Joshua ausgesendeten Kundschafter wurden unterstützt und von Rahab versteckt (laut dem Hebräischen, vielleicht von einen Gastwirt und nicht von einer Hure) (Josua 2:1ff). Der Angriffsplan, der vom Herrn ausgelegt wurde, war: Sieben Priester sollen sieben Widderhörner vor der Lade hertragen. Am siebten Tag sollt ihr siebenmal um die Stadt herumziehen und die Priester sollen die Hörner blasen. Wenn das Widderhorn geblasen wird und ihr den Hörnerschall hört, soll das ganze Volk in lautes Kriegsgeschrei ausbrechen (Josua 6).

Damit "stürzten die Wände ein" und wenn wir uns die bröckelnden Kanaaniter-Mauern des alten Jericho anschauen, können wir es uns gut vorstellen.

Über tausend Jahre später, kam Jesus von seiner Reise aus Galiläa nach Jerusalem durch Jericho und hier erklomm Zachäus, der kleingewachsene Steuersammler, den Maulbeer-Feigenbaum, um Jesus besser sehen zu können (Lukas 19:1-10).

Jericho überragend steht der Berg der Versuchung, auf dem Jesus, der 40 Tage und 40 Nächte gefastet hatte und auf die Versuchung des Teufels antwortete "Der Mensch lebt nicht von Brot allein." (Mat. 4:1-4).

Gemäldegalerie

Kurzes Video von der Tour

Bestellen Sie diese Tour jetzt